Mentaltraining für Frauen, Selbstbewusstsein für Frauen, Führungskräftetraining für Frauen, Offenbach, Dietzenbach,Frankfurt

Mentaltraining für Frauen

"Das Unmögliche im Leben ist nur das, was wir noch nie versucht haben..."

Die innere Handbremse lösen

Das mentale Training kommt ursprünglich aus dem Spitzensport und findet mittlerweile Anwendung für jedermann. Es unterstützt nicht nur Sportler und Führungskräfte dabei, konkrete Ergebnisse zu erzielen und erfolgreich zu sein, sondern fördert vor allem die Selbststeuerung.

Mein Fokus richtet sich an Frauen, die beruflich weiterkommen möchten und das Gefühl haben, es nicht zu können.

 Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und der Glaube an sich selbst sind die Basis jedes Erfolges, doch gerade Frauen bremsen auf der Überholspur, weil ihr innerer Kritiker sie an der eigenen Leistung zweifeln lässt.

Während Männer ihre Stärken im Job häufiger ausspielen, richten Frauen ihren Fokus auf die vermeintlichen eigenen Schwächen und werten sich selbst ab.


Um als weibliche Führungskraft (in spe) anerkannt zu werden, benötigen Frauen neben Management-, Führungs- und sozialen Kompetenzen eine ausgeprägte und dennoch empathische Willens- und Durchsetzungskraft sowie die Fähigkeit, eigene Emotionen und Ablenkungen aus dem beruflichen Umfeld oder gar Hindernisse zu erkennen und zu überwinden.

 
Ob zur Unterstützung der Selbststeuerung, zur persönlichen Leistungssteigerung, zur angestrebten Zielerreichung oder zum wirksamen Stressabbau – mentales Training und Mentaltechniken sind nicht nur für Topathleten, sondern vor allem für weibliche Führungskräfte und für diejendingen, die es werden möchten, ein wirksames Erfolgsrezept. Mit Hilfe des Mentaltraining lassen sich also Handlungsbarrieren durch Willenskraft trainieren.

Grundvoraussetzung ist ein Zustand absoluter Tiefenentspannung, um im Geist das Bild von einer gewünschten Situation entstehen zu lassen. Nach dem Prinzip der selbsterfüllenden Prophezeiung wird das Zielbild im Unterbewusstsein neuronal und bildlich verankert. Das eigene gewünschte Verhaltensziel, z. B. eine Verhandlungssituation oder ein Beförderungsgespräch, werden so leichter erreicht.

Die Idee dahinter ist einfach und funktioniert, denn das Unterbewusstsein unterstützt das Bewusstsein bei der Zielerreichung.